LVM - Logical Volume Manager


Der LVM erlaubt das ändern der verfügbaren Fesplattenkapazitäten wärend das System läuft. Der LVM erzeugt dabei logische Verwaltungseinheiten, die mehrere Partitionen beinhalten können.

FIXME

Begriffe:

  • Physical Volume (PV) ⇒ Direkte Abbildung der Hardware ⇒ Nur bei Administration benutzt
  • Physical Extends (PE) ⇒ zusammenhängender Bereich von Sektoren ⇒ Kapatzität zw. 8KB und 16GB
  • Volume Group (VG) ⇒ zusammenfassung der PVs
  • Logical Volume (LV) ⇒ Teil einer VG ⇒ nimmt Dateisystem auf
  • Logical Extends (LE) ⇒ Representation eines PE im Adressraum des LV





  • Gewünschte Partitionen per fdisk mit Typ 8e versehen.
  • Physical Volumes erzeugen.



pvcreate /dev/... /dev/... /dev/...

Volume Group erzeugen.

vgcreate <name der volumegroup> /dev/... /dev/... /dev/...

Größe der Volume Group in Physical Extends ermitteln.

vgdisplay

Wert für total PE notieren.

Logisches Volume erstellen.

lvcreate -l <wert aus vgdisplay> <name der gruppe>

LV formatieren und mounten.

mkfs.ext3 /dev/<name>lvol0
mount /dev/<name>/lvol0/sputnik




  • mit fdisk neue Partition mit Typ 8e erstellen.
  • Physical Volume erzeugen.



pvcreate /dev/...

Neue Partition in Volume Group einbinden.

vgextend <name> /dev/...

Größe des neuen Physical Volumes in Physikal Extends ermitteln.

pvdisplay /dev/...

Wert hinter Free PE notieren.
Logical Volume erweitern.

lvextend -l<+wertGB> /dev/<name>/lvol0

Dateisystemgröße anpassen.

resize2fs /sputnik




fsck.ext3 -f /dev/<name>/lvol0

Größe der Auszulösender Partition ermitteln.

pvdisplay -v /dev/...

Wert hinter PV Size notieren.
Größe des Logical Volumes verringern.

resizefs /dev/<name>/lvol0 NEUER WERT

Logical Volume verkleinern.

lvreduce -l-<PE Anzahl> /dev/<name>/lvol0

Physical Volume aus Logical Volume entfernen.

pvremove -ff /dev/...

Volume Group verkleinern.

vgreduce --removemissing <name>



FIXME



Cloud